BesserFernsehen, Medien, Musik, Inspiration & Wellbeing

Blog

 

„Kalkofes Mattscheibe/Rekalked“ – Best of 2015

Oliver Kalkofe hat unlängst einen runden Geburtstag gefeiert – und die „Mattscheibe“ kann hoffentlich noch viele Geburtstage feiern! Er sei, meinte der Fernseh-Macher, Schauspieler, Satiriker, Autor & vieles mehr bei dieser Gelegenheit, „immer noch unglücklich ins TV verliebt“. Ein komisches Gefühl sei das, „denn er sei ja jetzt eigentlich fürs Fernsehen überhaupt nicht mehr interessant, da herausgewachsen aus der werbe-relevanten Ziel-Gruppe 14 – 49 … und dürfe gerade mal noch ein bisschen am Rande mit-grasen …“ Naja, ein bisschen mehr ist es dann schon – entlarvt und bereichert Kalkofe doch die deutsche Fernseh-Landschaft ungemein auf seine ganz eigene, charmant-demaskierende Art.

Nach meinem ersten „Mattscheibe“-Blog-Eintrag
Top 12 aus „Kalkofes Mattscheibe/Rekalked“
http://www.besser-fernsehen.ch/blog/entry/top-12-aus-kalkofes-mattscheibe-rekalked.html

wollte ich es „Mattscheibe“-mässig gut sein lassen. Nach dem zweiten
Weitere Highlights aus „Kalkofes Mattscheibe/Rekalked“
http://www.besser-fernsehen.ch/blog/entry/weitere-highlights-aus-kalkofes-mattscheibe-rekalked.html

erst recht. Nicht weil es zu wenig Material gäbe – es gibt erfreulicherweise immer wieder neue tolle „Mattscheibe-Folgen“! Wie Sie im Folgenden ohnehin selber feststellen können! Aber da sind natürlich auch zahlreiche andere Themen – und die Freizeit ist immer viel zu knapp, wie wir alle wissen … Aber viele wunderbare neue(re) Folgen schreien geradezu nach einer Fortsetzung – es juckt einen einfach in den Fingern:

WETTER à la KALKOFE
EINKAUFEN à la KALKOFE
KAUF-SUCHT à la KALKOFE
FRAUEN-VERSTEHER à la KALKOFE
PROMI-KLATSCH à la KALKOFE
SEX-TALK à la KALKOFE
MEDIZIN à la KALKOFE
TESTAMENT à la KALKOFE
GELD-ENERGIE à la KALKOFE
BURGER à la KALKOFE
ANLEGEN à la KALKOFE
MAKLER à la KALKOFE

„Das eitrige Furunkel am @rsch der Unterhaltung“ bezeichnet sich der Meister selber. Aber zwischen den Zeilen schimmert immer noch seine grosse Liebe zum Medium Fernsehen durch – die ihm einfach oft vermiest wird im heutigen trashig-billig-lieblosen TV-Geschäft. Zornig wird er auch heute noch, wenn Schund ungeniert als Qualitäts-Ware verkauft wird. „Alles was irgendwie mit Innovation & neuen Wegen zu tun hat, wird gemieden, als wäre es eine Krankheit“, beklagt er. „Und dann macht man einen teuren, cool aussehenden Vorspann mit irgendeiner schicken modernen Chart-Musik darunter und will damit den Eindruck erwecken, dass auch die letzte Tüte Müll, die man den Leuten vor die Füsse geschüttet hat, ein Drei-Sterne-Gericht sein soll.“ Das sei „ein ganz trauriger Weg“, der da beschritten werde. Dabei sei die Lösung doch so einfach: „Ich würde mir einfach mal wünschen, dass bei den Sendern Menschen wieder etwas machen, das sie selbst gern sehen würden.“

Kalkofe stellte schon bei früherer Gelegenheit klar: „Die Redakteure hassen ihr eigenes Programm. Sie lachen über die Zuschauer – man glaubt gar nicht, mit welcher Verachtung über das Publikum gesprochen wird. Das hat nichts mehr damit zu tun, dass dort Leute sässen, die an ihre Sachen glaubten. Wenn jeder Redakteur gezwungen wäre, sich das Programm seines Senders vom Anfang bis zum Ende anzusehen, würden sie garantiert vieles anders machen wollen. Denn um sich das anzuschauen, ist die Lebens-Zeit zu schade.“

Aber für die folgenden Clips lohnt sich ein kleines bisschen Lebens-Zeit!
Viel Spass mit meinem neuerlichen „Mattscheibe“-Nachschlag!


WETTER à la KALKOFE

Wer kennt sie nicht, die pausenlos gut gelaunten Wetter-Onkel & -Tanten: Sonne, Regen, Schnee oder Sturm – das eingefrorene Lächeln sitzt zubetoniert wie die Frisur mit „Drei Wetter Taft“ …

Wir haben ja schon immer gewusst, dass Oliver Kalkofe ein begnadeter Satiriker & Darsteller ist – aber in diesem Clip wird er überdies noch zum Propheten: „Tot wär' geil“ ist leider kurz darauf traurige Realität geworden mit Wetter-Vogel Ben Wettervogel ... Es zeigt einmal mehr, wie sehr die bunt-fröhlich-bedepperte TV-Fassade und die Realität dahinter oftmals auseinander driften ...

RIP Ben – aber für manche Sender & Sendungen wäre tot schon geil ...

Wetter Rekalked (2 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=MPeL8BPFDZ0

Lieblings-Ausschnitt:
„Wetter-Onkel, gar nicht geil … Wein am Morgen, Schnaps zum Mittag … alles Sch*isse, tot wär‘ geil … (…)
Bevor aber gleich mein Frühstück den Rückwärts-Gang einlegt … hab‘ ich euch eigentlich schon gesagt, dass ihr ein sehr geiles Publikum seid: Wie ihr da jeden Morgen zwischen all den leeren Bier-Dosen vor der Glotze sitzt und zu doof seid zum Umschalten, das ist einfach sehr, sehr blöd.“


EINKAUFEN à la KALKOFE

Verona, Gatte Franjo und die Kids haben es sich in der Luxus-Villa bequem gemacht – und viele frühere Gläubiger des Götter-Gatten schauen bis heute in die Röhre. So funktionieren bekanntlich die kosmischen Gesetze: Wer hat, dem wird gegeben.

Verona hat sich rechtzeitig das Mantra der „Generation Casting“ einverleibt:
Man muss vielseitig unbegabt sein.
Man muss nichts machen, aber davon viel.
Man muss nichts können, aber das richtig gut.
Man muss zu nichts Besonderem, aber zu allem fähig sein.

Hachhh, du bist ja sooo süss, Franjo (Franz Josef tönt halt gar ein bisschen angestaubt) …

Einkaufen Rekalked (5 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=9enBVNUBqRY

Lieblings-Ausschnitt:
„Sie könnten ja vielleicht meinen alten Vertrag von ‚Kick‘ übernehmen …“
„Waaas? Ach nee, nicht meine Jungs. Die billigen Asi-Klamotten, die nehm‘ ich ja nicht mal, um die Kinder-Kotze aus dem Maserati zu wischen …“



KAUF-SUCHT à la KALKOFE

Shop till you drop, Kaufen bis zum Umfallen … Da geht doch noch was, da geht immer noch was, denn es gibt immer noch eine andere Farbe, ein anderes Muster, einen neuen Style, ein fetteres Label, einen angesagteren Shop, einen neuen Tag …

Wer braucht heute noch Stil – wichtig ist doch der richtige Style

Und wenn man nicht mehr in die trendigen Klamotten reinpasst: Kurz eine Diät mit Hochprozentigem einlegen, da verliert man garantiert drei Tage in einer Woche … Und zwischendurch immer schön nachspülen mit „Champagne Supernova“, da macht das Power-Shopping erst so richtig Spass!

Kauf-Sucht Rekalked (3 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=_lTYtO4cVVM

Lieblings-Ausschnitt:
„… wenn die Geschäfte offen hätten 24 Stunden lang, ich geh‘ shooo-ooo-ppen. (…)
Ich will aber nichts von dich – ich will nur was von ich …“


FRAUEN-VERSTEHER à la KALKOFE

Man hat das Gefühl, diese beiden Frauen-Versteher kennen sich schon ewig, seit den Pyramiden ungefähr … Und haben die ältesten Sprüche der Menschheit drauf … Frauen sind entweder jung, knackig & vielversprechend – oder alt & vorbei. Darin sind sich die beiden Experten einig.

„Richter Gnadenlos“ hat denn auch einem anderen grossen Frauen-Versteher, Udo Jürgens selig, für eine Weile die Frau ausgespannt oder so ähnlich (bis er weitergezogen ist zur nächsten Blüte …). Wenn Frauen den Duft von @rschiger Arroganz und sinnloser Selbst-Überschätzung in ihr Näschen kriegen, lehrt uns der Meister, da schmeissen sie sich mit erhobenen Beinen auf den Rücken und machen mit den Schenkeln das Victory-Zeichen!

Naja – fast alle. Wie sagt die bayrische Kabarettistin Lizzy Aumeier so schön: Wenn mir ein Mann auf den Hintern schaut und denkt: Was für ein grosser @rsch – schau‘ ich ihm ins Gesicht und denk‘ das Gleiche. 

Frauen-Versteher Rekalked (3 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=IIzYgP-MdYs&feature=youtu.be

Lieblings-Ausschnitt:
„In der internationalen Gebrauchs-Anweisung für Frauen steht, dass sie zumindest so viel Intelligenz haben müssen, einem Mann nicht zu widersprechen – oder genug, ihm gar nicht zuzuhören. Oder wenigstens Mörder-Hupen. (…) Schönes Gesicht, wenn man’s braucht, Glocken wie der Kölner Dom und ein @rsch, mit dem sie Nüsse knacken kann – dann frag‘ ich nicht nach Abitur. Aber doof und hässlich, das geht nun mal gar nicht. Nein, nein, das geht gar nicht. Höchstens bei Typen wie uns.“


PROMI-KLATSCH à la KALKOFE

Und gleich noch ein Frauen-Versteher … eine bunt-fröhlich-aufgedrehte Milch-Schnitte in Diensten der bunt-fröhlich-aufgedrehten „Bild“ … das passt – schliesslich erzählen beide mit vielen Worten, vielen bunten Bildern und vielen schnellen, billigen Emotionen wenig bis nichts aus der bunt-fröhlich-aufgedrehten Promi-Welt.

Oder wie sagt Kalkofe selber so schön: Lust auf Nix? Hilbert hilft uns weiter …

Solche einzigartigen Kerlchen, diagnostiziert er, landen inzwischen schon im RTL-Vorabend in der Sondermüll-Tonne – doch zum Glück gibt es ja noch dieses verrrückte Internet mit peinlichkeits-resistenten Programm-Anbietern wie „Bild TV“ (…). Wenn du wirklich nichts zu sagen hast, mach‘ den Mund auf und lass es raus! Denn es gibt nichts Schöneres, als vor einem anonymen Massen-Publikum ungefragt mit seinem Privat-Leben zu prahlen und langweilige Familien-Fotos in die Kamera zu halten. Vom süssen Ulli, vom tollen Pulli, vom Pudel Schnulli und so weiter und so fort …

Promi-Klatsch Rekalked (5 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=BHxRJ6ONI2E

Zum Thema Medien & Promis & Pudel empfehle ich als Gegenmittel:

„Rückzug ins Privat-Voyeuristische: Nasen statt Inhalt!“
http://www.besser-fernsehen.ch/blog/entry/rueckzug-ins-privat-voyeuristische-nasen-statt-inhalt.html

Lieblings-Ausschnitt:
„… diese sinnlos plappernden ADHS-Papageien mit Propeller-Ärmchen, die sich bis in den Grinse-Starrkrampf darüber freuen, dass sie ihre bedeutungslosen Buchstaben-Gewölle endlich mal in eine Kamera auswürgen dürfen.“


SEX-TALK à la KALKOFE

Roberto Blanco, ein weiterer Frauen-Versteher & munterer Dampf-Plauderer, agiert vor der Kamera immer im „Honigkuchen-Pferd-Modus“ und ist nie um einen überflüssigen Spruch verlegen. Wenn Frauen verblühen, verduften die Männer – das war schon immer Robertos Motto. Seine Ex-Frau Mireille hatte fürwahr nicht viel zu lachen an seiner Seite. Jahrzehntelang belogen & betrogen, jagte & jagt sie dem über-überfälligen Unterhalt her. Aber Roberto ist kein Trick zu billig und keine Ausrede zu dämlich, um sich zu drücken. Ein bisschen Spass muss schliesslich sein auf der Flucht vor Verantwortung & Verpflichtungen …

Das ausgesuchte Video ist mittlerweile nicht mehr verfügbar. Ein Beispiel von vielen – wie schon öfter erlebt. Ich such(t)e „Mattscheibe“-Videos raus (wie etwa für diesen Artikel oder die beiden Vorgänger) – und schwupps, plötzlich ist ein Video nicht mehr abrufbar. Weil einer der dargestellten Protagonisten das entsprechende Video aus der Öffentlichkeit verschwinden liess. Manchmal tauchen die Clips dann plötzlich wieder an anderer Stelle auf, weil sie irgend ein Zuschauer/Fan/wer auch immer hochgeladen hat … So auch hier geschehen – aber der „Nachfolge-Clip“ ist auch schon wieder weg … Roberto scheint auf manchem Gebiet ein bisschen gar keinen Spass zu verstehen …

Dafür hier ein jüngerer Frauen-Versteher (2 Minuten):
https://www.youtube.com/watch?v=hBdHdBO_Gn4

Aber zurück zu Roberto: Nachfolgender Text stammt aus
„granatenmässig recherchiert“ (www.granatenmaessigrecherchiert.de),
einem inoffiziellen „Mattscheibe“-Archiv.


Lieblings-Ausschnitt:
„Aber das Wort ‚F‘? Nein, nein, ‚die hab‘ ich gut genagelt‘ oder ‚den Lachs reingehängt‘, wenn man mich fragt im Supermarkt oder so … aber nicht mit ‚F‘, nein, nein. Ist toll heute, aber da hatte ich immer zu viel Respekt vor die Frau, der ich die Furche neu gezogen habe, verstehst du? Hahaha. Also gut, wenn meine Frau mich fragt: ‚Na, Schatz, wie war der Auftritt?‘, dann sag‘ ich schon mal ‚Sch*isse wie immer, aber danach die Groupie war eine prima Schwert-Schlucker, die hat mir das Hirn durch die Zapf-Hahn gezogen‘, ja, haha … Aber nicht so Sauereien mit ‚F‘, nein, das sagt man nicht. Also vielleicht mal ‚die Alte hat mir ein Flöten-Konzert gegeben, dass ich nicht mehr laufen kann, heute muss ich in den Puff fahren‘ zum Taxi-Fahrer … oder wenn ich mit Freunde rede oder meine Mutter. ‚Bei der hab‘ ich gebohrt, bis Öl kommt‘, gut, aber nicht so versaute Sachen mit ‚F‘, da bin ich zu anständig, nicht, also … OK, f*cken, ‚die hab‘ ich gut gef*ckt‘, das auch, ja … aber nicht das F-Wort, nein, nein, nein … also ‚Vögeln‘ hab‘ ich nie gesagt …“


MEDIZIN à la KALKOFE

„Irre Viren für die Schwaben“ … schon heute ein (neuer) „Mattscheibe“-Klassiker!

Es ist schon krass, welche Blüten die Esoterik – oder besser gesagt das Eso-Business – gerade im Gesundheits-Bereich treibt. Kein Wunder, gibt es doch viele (nicht nur ältere) Menschen, die im modernen Medizin-Dschungel den Überblick verloren haben. Die das eine oder andere Zipperlein haben und die eine oder andere Enttäuschung hinter sich. Und die verständlicherweise oft nach Stroh-Halmen greifen, die ein bisschen Hoffnung & Halt versprechen. Hier zeigt uns Oliver Kalkofe etwa das wundersame Wissen moderner „Quanten-Tanten“:

Quanten Rekalked (5 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=6h_aAstTEbw

Wer echte Orientierung im Medizin- & Quanten-Dschungel sucht, ist vielleicht besser hier beraten (das nur am Rande, denn das Thema hat bei aller Komik einen ernsten Hintergrund und liegt mir durchaus am Herzen):

„Klartext über Schul-Medizin, Alternativ-Medizin & Quanten-Quatsch“
http://www.besser-fernsehen.ch/blog/entry/klartext-ueber-schul-medizin-alternativ-medizin-quanten-quatsch.html

Aber zurück zur „Neuen Germanischen Medizin“ und ihren „standhaften Sinn-Soldaten“ im Schwaben-Land:

Medizin Rekalked (5 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=Sau2B8_lZNQ

Lieblings-Ausschnitt:
„Dabei gibt es gar keine Schwaben …“


TESTAMENT à la KALKOFE

Und auch „Opas letzter Wille“ hat Klassiker-Potential!

Wer kennt sie nicht, diese Verwandten & Co., die sich gegen Ende des Lebens ein Stückchen Ewigkeit „erkaufen“ wollen oder so ähnlich … Bei Damen in der zweiten Lebens-Hälfte (und die fängt mit Anfang 40 an!) kann man das besonders gut beobachten – man hat mittlerweile das Gefühl, (fast) nur noch von „Freestyle-Esoterikern“ jeglicher Couleur umgeben zu sein … Früher war man bekanntlich religiös, heute ist man „spirituell“. Die Menschen spüren, wenn sie ihre Religion gegen jegliche Absenz einer höheren Macht eintauschen, haben sie unter dem Strich einen schlechten Tausch gemacht. Hatten sie vorher wenig, haben sie jetzt gar nichts mehr. Also versuchen sie diese Leere anderweitig zu füllen. Mit irgendetwas, das bitteschön Sinn verleihen soll. Also zum Beispiel mit Spiritualität. Ist ja auch gerade sehr trendy …

Hier geht es allerdings noch um einen Grossvater von altem Schrot(t) & Korn sozusagen. Papier-Christ – aber ein Leben lang mit wenig christlichen Werten unterwegs. Und jetzt, das Ende in Sichtweite, ein bisschen „Retouche“ betreibend, da ja das letzte Hemd bekanntlich keine Taschen hat. Da man nichts mitnehmen kann – ausser vielleicht ein bisschen Frieden mit sich & der Welt. Aber Vorsicht, wem man da seine diesbezüglichen Pläne anvertraut. Damit der Weg zur letzten Ausfahrt nicht eine ungeplante Abkürzung nimmt:

Testament Rekalked (3 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=V-TnHcSzn7I

Lieblings-Ausschnitt:
„Zuviel Fernsehen kann alte Leute ganz schön blöd machen …“


GELD-ENERGIE à la KALKOFE

Wussten Sie schon, dass ein normaler Mensch zwischen 90 und 95% Reichtums-Energie besitzt? Nein? Liegen Sie vielleicht darunter – und will sich der ersehnte Geld-Fluss nicht so richtig einstellen? Dann leiden Sie unter dem sogenannten „Money-Power-Cut-Off-Syndrom“. Aber keine Bange, Ihnen kann geholfen werden. Bringen Sie ganz einfach Geld-Energie in Ihr Leben!

Nur müssen Sie vorher noch ein bisschen Geld abladen – und sich (möglichst viele) grün-glitzernde Plastik-Rahmen aus dem 1-Euro-Shop zu fast 100 Euro kaufen. Vielleicht, schlägt Oliver Kalkofe vor, sollten wir einfach mal ein dickes Paket solcher Rahmen nach Griechenland schicken – und schwupps, schon wäre die Krise vom Tisch. Hmmm, eigentlich erstaunlich, dass nicht schon längst jemand auf dieses innovativ-spirituelle Krisen-Management gekommen ist … Wir müssen sooo dankbar sein, dass es noch professionell ausgebildete Esoterik-Hochstapler wie Daniel Hasch-Mich gibt, die über ehrlich erfundene Super-Kräfte verfügen und nicht vom „Sch*isse-Laber-F*ck-Off-Syndrom“ betroffen sind, wie Kalkofe herausstreicht …

Aber ernsthaft: Letztlich ist der milliarden-schwere Esoterik-Markt nichts anderes als ein Spiegel einer zunehmend vereinsamenden, sinn-entleerten Gesellschaft. Wo einem nur noch der Eso-Berater zuhört – für ein paar Euro die Minute. Und Nähe nur noch im Eso-Seminar zu finden ist – für einen drei- bis vierstelligen Betrag, je nach Bedürftigkeit. Ein idealer Nährboden für Eso-Ersatz aller Art mit vielen Milch-Schnitten & Quanten-Tanten, die sich geschickt eine alte Weisheit zunutze machen: Das Leben ist wie Poker – man kann auch mit schlechten Karten alles abräumen! Zumindest auf AstroTV & Co. …

Geld-Energie Rekalked (6 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=TnAeK06qzcM

Lieblings-Ausschnitt:
„… auch bekannt als der sogenannte ‚Rest-Brain-Power-Melt-Down‘, wenn man zuviel AstroTV gekuckt hat und es in der eigenen Rübe einfach düster wird …“


BURGER à la KALKOFE

Wenn’s mit dem grossen Geld-Fluss – trotz Eso-Rahmen – nicht so richtig klappen will, bleibt immer noch der Gang zur Fritten-Bude …

Denn wir wissen ja: Geschmack ist King, Beschiss ist Kong …

Essen soll zwar ein wichtiger Ausdruck von Kultur & Lebens-Kunst sein – aber die Kultur des Geniessens kann sich hierzulande immer weniger durchsetzen. Nur noch in jedem dritten deutschsprachigen Haushalt wird mehr oder weniger regelmässig gekocht, und der Essens-Anteil am Gesamt-Budget nimmt immer weiter ab. Es gibt immer mehr Allein-Esser (über 40% der Menschen hierzulande frühstücken alleine) und immer weniger Familien, die gemeinsame Mahlzeiten am Tisch einnehmen. In diese Lücke sind unzählige Koch-Shows gesprungen: Je mehr das Kochen aus den Haushalten verschwunden ist, umso stärker boomt die televisionäre Koch-Manie. Und in den Fast-Food-Tempeln rund um den Globus geht niemals das Licht aus – und versiegt niemals der Nachschub an Bergen von wabbeligen Schlabber-Brötchen, Tiefkühl-Burgern, Industrie-Scheibletten, Fritten-Taschen und Ketchup-Klecksen …

Burger Rekalked (3 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=9GaPEiJHeZI

Lieblings-Ausschnitt:
Alles – aber hören Sie selber!


ANLEGEN à la KALKOFE

Burger-Buden sind nicht gerade das erklärte Ziel des Promi-Protz-Paares Carmen & Rooobert – lieber bestellen sie Champagner an den In-Stränden von St. Tropez. Aber wenn es um Werbung geht, ist jedes Produkt und jede Dienstleistung gut genug. Man muss sie ja schliesslich nicht selber in Anspruch nehmen. Jeden Morgen stehen immer wieder irgendwo dumme Menschen auf. Ach wie schön kann doch das Werbe-Leben sein …

Wir haben ja bereits gesehen: Wer hat, dem wird gegeben. Oder wie es auch so schön heisst: Der Teufel sche*sst immer auf den grössten Haufen. Raff-Zahn Robert, das Fernsehen generell und nicht zuletzt auch die Werbung liefern immer wieder den Beweis: Nach dem Hirn-Tod gibt's noch Leben.

Das kann man nur schwer so stehen lassen – ich halte dagegen:

„Glücks-Werbung hat einen an der Waffel“
http://www.besser-fernsehen.ch/blog/entry/gluecks-werbung-hat-einen-an-der-waffel.html

Anlegen Rekalked (1 Minute)
https://www.youtube.com/watch?v=XdqEOp3vRIs&feature=youtu.be

Lieblings-Ausschnitt:
„… melden Sie sich jetzt an bei www.bescheissen-mit-geissen.de – was danach mit Ihrem Geld passiert, ist mir von Herzen sche*ss-egal. Hahahahaha! Leck‘ mich am Steiss, Dein Robert Geiss!“


MAKLER à la KALKOFE

Wer kennt sie nicht, die angeblich grund-soliden Immobilien-Maklerinnen & -Makler … Aber nicht nur hinter den Fassaden vieler Miet-Objekte bröckelt es … So wie die Inuit angeblich 50 verschiedene Wörter für Schnee kennen, haben Makler 50 verschiedene Ausdrücke für „Ja“, die allesamt „Nein“ bedeuten. Oder umgekehrt. Je nach Situation …

Grosses Kopf-Kino – wobei der „Mattscheibe“-Makler dem Original um mindestens eine Haus-Länge voraus ist …

Das erinnert stark an ein wunderbares „Mattscheibe“-Video mit Bundes-Minister Alexander Dobrindt, über das ich bei früherer Gelegenheit geschrieben habe (Oliver Kalkofe macht ja bekanntlich auch vor Politikern nicht halt). Gruslig, wie der Teflon-Münchhausen dort aalglatt & nichtssagend alle Fakten abschmettert … Hauptsache Fassade & Image wahren, wen kümmern schon Tatsachen & Inhalte bei Politiker-Darstellern. Entsprechend ist auch das entlarvende Video nicht mehr abrufbar. Aber in einem anderen „Mattscheibe“-Clip sieht man im Hintergrund eine treffende Bezeichnung für Dobrindt: „Minister für Maut & universelle Inkompetenz“:

F-Wort Rekalked (2 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=3K-Rg0nGfCs

Makler & Politiker, da bleiben wir sprachlos zurück. Der Vorhang fällt – und alle Fragen offen …

Makler Rekalked (4 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=M1xhzvXJk3E

Lieblings-Ausschnitt:
„Interessante Frage … sehr interessante Frage … (…) … (…) … (…) …“


Wenn Sie wirklich Antworten auf interessante Fragen hören wollen, finden Sie viele inspirierende Video-Clips zu ganz verschiedenen Themen auf meiner Homepage (rechte Kolumne):
www.besser-fernsehen.ch

Themen-Spektrum: Kreativität & Innovation, Leben & Entfalten, Glück & Zufriedenheit, Musik & Musiker, Kunst & Schönheit, Design & Architektur, Foto & Film, Buch & Autor, Liebe & Familie, Gesellschaft & Verbundenheit, Motivation & Tatkraft, Beruf & Berufung, Marketing & Konsum, IT & Medien, Auto & Energie, Zeit & Zukunft, Gedanke & Philosophie, Ethik & Spiritualität, Wissenschaft & Universum, Natur & Reise, Tier & Pflanze, Gesundheit & Ernährung, Sport & Spiel, Spass & Magie, Wirtschaft & Politik, Geschichte & Historisches sowie einige Songs aus der riesigen virtuellen Musik-Palette.


Gute Unterhaltung & eine gute Zeit allerseits!


PS: Nachschlag zum Nachschlag – da geht doch noch was!

Deutsches Liedgut Rekalked (3 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=fjtDhl0U5tI

Folter-Kiste Rekalked (7 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=Yn7HTMN8vK0

Griechischer Wein Rekalked (2 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=l0zjxuv0hjk

Schlager Rekalked (2 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=jp3KYOL4Db4

Werbung Rekalked (2 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=GYB1viHSYsQ

TV-Vertrag Rekalked (4 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=jyO3TpXqo-E

TV-Grüsse Rekalked (2 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=OSJnbUNJvdg

Halbstarke Rekalked (2 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=g-JPMWUp_Yg

Hirnlose Rekalked (14 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=mORMb64YflQ

Lebens-Beratung Rekalked (2 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=z8QaK5lcol4

Tele-Shopping Rekalked (2 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=RgxjuE7JyqQ

Weihnachten Rekalked (3 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=3btSgHqOWe8

Puppen-Kiste Rekalked (3 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=Tyl_-G6gAx8

Die Besten Rekalked (3 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=6SC_DxGbTQA

Kanzlerin-Geburtstag Rekalked (3 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=lQbcWFY1mEQ


PPS: Und wenn Sie Mühe haben, das ganze TV-Elend
wieder loszulassen, hier werden Sie geholfen:
http://www.besser-fernsehen.ch/blog/entry/loslassen-koenigs-disziplin-im-modernen-esoterischen-fuenfkampf.html



Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn



10 magische Video-Momente
Loslassen – Königs-Disziplin im „Modernen Esoteris...

Ähnliche Beiträge